Spiritual für die Priesteramtsausbildung ernannt

Am 13.06.2017 hat unser Erzbischof Karl-Michael Soemer einen Spiritual für die Priesteramtsausbildung ernannt. Der erzbischöfliche Rat machte Vorschläge für die Ernennung eines Spirituales für das Columbanum. Der Erzbischof ernannte, durch ein Dekret, mit sofortiger Wirkung Pastor und Seelsorgeregionalleiter Ludwig Anton (Gemeinde St. Anna/Hanau) zum neuen Spiritual. Ein ausführliches Interview wird in der nächsten Ausgabe der Kirchenzeitung „Gallicantus“ erscheinen.

Bisher war Pastor Anton auch als Dozent im Seminar tätig, im Bereich Liturgie und Diakonik. Seine Lehrtätigkeit am Seminar wird Pastor Anton damit nicht mehr ausüben, da er als Spiritual für die geistliche Begleitung der Seminaristen zuständig ist.

Der Dekan des Seminares begrüßte diese Entscheidung, da das Seminar nun einen kompetenten und geistlichen Begleiter an die Seite gestellt bekommen hat. Pastor Anton wird auch geistliche Impulse/Exerzitien bei Bedarf anbieten, die die Begleitung und geistliche Reifung der Seminaristen vor den jeweiligen Weihen nehmen.

Was macht ein Spiritual?

Pastor Anton ist nicht nur als Beichtvater des Seminares tätig, sondern er begleitet die Seminaristen auf deren ganz persönlichen Berufungswegen und den Schwierigkeiten, die sie während des Studiums und in ihrem Leben haben. Er wird dabei ein `Forum internum´ sein und alles, was die Seminaristen mit ihm besprechen bleibt unter der seelsorglichen Schweigepflicht. Zudem hat der Spiritual keinen Einfluss auf die bevorstehenden Weihen und die Ab- oder Annahme von Seminaristen.

Da das Priesteramt in der UKK und der FkB nicht geschenkt ist, sondern einen spirituellen und theologischen Weg braucht, steht er allen als Ansprechpartner zur Verfügung, die seinen Rat und seine Begleitung wünschen. Die Tragweite und Tiefe des persönlichen Glaubens und der Berufung des Einzelnen und der Kirche sind bei den heiligen Weihen auch eine Bürde und ein Kreuz. Das Tragen des Collares und einer Soutane macht noch keinen Subdiakon, keinen Diakon, keinen Priester. Es ist die persönliche und theologische Reife und Berufung durch Gott, die diese Ämter in der Kirche zu etwas besonderem und von Gott getragenem machen.

Da unsere Kirche sehr viel wert auf die qualitative Ausbildung aller Personen legt und jedem die Chance gibt, seine Berufung zu prüfen, ist der Spiritual angehalten, auch die Schwierigkeiten der Ämter vor Augen zu halten und deutlich zu machen.

Die UKK/FkB ist eine Kirche, die mehr ist als der bloße Verein und zur Kirche gehören Menschen, zwischenmenschliche Beziehungen (mit all den guten und schlechten Erfahrungen, die man machen kann) und die tiefe Beziehung zu Christus, unserem Herrn.

Zur Wahrung des Glaubens und der Berufung, die Begleitung und geistige Zurüstung der Seminaristen trägt der Spiritual enorme Beiträge.

Wir gratulieren daher Pastor Ludwig Anton für seinen neuen Aufgabenbereich und wünschen Ihm Gottes reichen Segen und viel Kraft im Weinberg des Herrn+image
(Foto: Pastor Ludwig Anton; Gemeinde St. Anna/Hanau)

20170605_103336

(Foto: v.l.n.r. Spiritual Pastor Ludwig Anton; Dekan und Sekretär der Leitung Pater Thomas Andrew; Diakonin Christiane Galm-Anton.)

 

gez.

Sekretär der Leitung

Advertisements

EAK Landesdelegiertenversammlung in Rüsselsheim

Am Samstag den 10.06.2017 nahm der Sekretär der Leitung, Dekan Pater Thomas Andrew, an der Landesdelegiertenversammlung des EAK der CDU/CSU in Hessen teil. Da er seit Jahren Im Vorstand als aktives Mitglied tätig ist, kam er mit den anderen Delegierten zum Hessentag zu einem Treffen zusammen. Es wurde über das vergangene Jahr informiert und über die Aktivitäten des EAK, auch für die Zukunft.

Im Treffen war ein Vortrag des Dr. Noesken über die Verfolgung der Christen und Eziden im Nordirak und ein Projekt (Vogelnest), welches ein Kinderheim und Einrichtung für die Betreuung von Waisen und Halbwaisen Kindern ist. Eine private Initiative hatte im Irak, nahe Mossul, ein Haus gemietet und dort diese Einrichtung installiert. Über diese Arbeit, den Inhalt und die Möglichkeiten der Hilfestellung gab der Vortragsgeber Auskunft. Da er die Verfolgung der Christen und Eziden in dem Gebiet hinreichend kennt, beschrieb er die politische und gesellschaftliche Situation diese beiden Glaubensgemeinschaften an einem konkreten Beispiel und örtlicher Zuordnung.

Danach gingen einige Mitglieder noch über das Hessentagsgelände und sprachen über Gott und die Welt und über die christliche Botschaft innerhalb der Politik, sowie über die Bedeutung der Kirchen für die deutsche Bundesregierung.

gez.
Sekretär der Leitung

20170610_093512

Besuch der St. Anna Gemeinde Hanau(Seelsorgeregion Südhessen/Main)

20170605_103336Am Pfingstmontag besuchte der Sekretär der Leitung, Dekan Pater Thomas Andrew, die neu eingegliederte Gemeinde St. Anna in Hanau. Gemeinsam mit dem Pastor Ludwig Anton und der Diakonin Christiane Galm-Anton feierte der Dekan mit der Gemeinde die Liturgie zu Pfingstmontag.

Am gleichen Tag war auch das Patronatsfest des Hl. Bonifatius, dessen Gedenktag der Dekan bereits am Vorabend mit einem Hochfest in der Kapelle gefeierte hatte. Nun am Pfingstmontag besuchte er die Gemeinde in Hanau und freut sich über den guten Zuwachs seitens der UKK. Die bisherige und mitbrüderliche Zusammenarbeit mit der Gemeinde St. Anna und dem Dekan war von Anfang an eine befruchtende und hervorragendes Zusammenwirken von Pastorale, Organisation und tiefem Glauben.

Der neuen Gemeinde wurde auch gleich ein neues Mitglied, der unter anderem Theologie im Seminar belegt, zugeführt.

Der Gottesdienst an Pfingsten wurde erweitert um das Gedenken an den Hl. Bonifatius und seine Missionsarbeit in Deutschland.

Wir freuen uns auf das weiterhin sehr gute, mitbrüderliche und schwesterliche Arbeiten im Weinverg des Herrn.

gez.
Sekretär der Leitung
Unabhängig-katholische Kirche in Deutschland