Predigt 3. Fastensonntag

In einer feierlichen Vesper haben wir heute die Erzählung aus dem Johannesevangelium  gehört, wie Jesus der Samariterin am Jakobsbrunnen begegnet. Diese pastorale Einstellung, über die gesellschaftlichen Normen hinweg, hin zu Seinen Gerufenen im Geiste, ist die Botschaft dieser Erzählung. Die Kirche hat die Aufgabe alles gerufenen, egal ob Abitur, gebildet, ungebildet, geschieden, wiederverheiratet oder egal welcher sexuellen Ausrichtung, die Aufgabe diese Botschaft als Angebot vorzubringen. Seine Erwählten folgen Ihm und wir bereiten dafür den Weg. Durch das lebendige Wasser Jesu können wir, jeder Einzelne, zu einem Quell des Lebens und der Freude im Herrn werden. Denn der Geist, den wir empfangen haben, ist in uns eingesenkt und quillt über, zur Frucht und Mehrung Seiner heiligen Kirche.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s